Interview mit Judit Molnár und Marian Fedor

babel-sucs-silvia-zentriert

Interview mit Judit Molnár und Marian Fedor von Szilvia Bábel-Szücs.

Judit Molnár
NRC
Marketingforscher, Berater

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter? Welche ist Ihre Lieblingsjahreszeit?
Nincs kedvenc évszakom, inkább csak azt tudom teljes bizonyossággal kijelenteni, hogy a tél biztos, hogy nem az. Nem szeretek fázni… A vidám, napsütéses napokat szeretem igazán, amikor az ember fütyörészve lép ki a lakása ajtaján, és a lépcsőházból az utcára kiérve megcsapja a „jókedv szele”, és őszintén azt tudja mormolni az orra alatt, hogy „ez egy kitűnő nap lesz”.

Welches ist Ihre arbeitsintensivste Saison im Allgemeinen und warum?
Im Spätherbst und Winter ist es normalerweise am ruhigsten. Das sind die Zeiten, in denen ich nicht mehr so gerne draußen bin. Ich bin zufrieden, wenn ich im Büro mit meinen Lieblingskollegen an interessanten Projekten arbeiten kann, wenn möglich bis spät in den Abend hinein.

Eine der Grundfarben des NRC ist Grün, was auf bewussten Umweltschutz hinweist. Wo in Ihrem Leben ist der Umweltschutz offensichtlich?
Leider habe ich weniger von dieser Art von Bewusstsein in meinem Leben, als ich gerne hätte. (Wenn ich Auto fahren würde, wäre ich nicht nur eine Gefahr für die Umwelt, sondern auch für die Gesellschaft.) Es gibt jedoch leider einige Dinge, auf die ich nicht achte. Zum Beispiel kaufe ich im Supermarkt immer mehr Tüten, anstatt morgens sorgfältig eine in meine Tasche zu stecken.

Qualitative oder quantitative Forschung?
Wenn ich mich zwischen den beiden entscheiden muss, bin ich ein Quantenmensch. Ich bin im Grunde ein Zahlenmensch, ich war schon immer eher ein realistischer Mensch. Aber ich glaube wirklich an eine Kombination aus beidem. Dank der qualitativen Techniken entdecken wir regelmäßig Dimensionen, Perspektiven, Meinungen und Argumente zu einem Problem, an die wir zu Beginn eines Projekts nie gedacht hätten. Aber noch wichtiger ist die Validierung und Quantifizierung solcher Ergebnisse. Ich selbst kann den Ergebnissen nur dann wirklich Glauben schenken, wenn die qualitativen Erkenntnisse durch eine quantitative Methode an einer größeren Stichprobe bestätigt werden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass meiner Meinung nach Qual die Leitlinie und Qu das Ergebnis ist...

Balaton oder Venediger See?
Ich liebe sie beide, praktisch alle gleich. Ich liebe es zu schwimmen, zu planschen, Wasserfußball oder Beachvolleyball zu spielen, einen Ball ins Wasser zu werfen, Frisbee zu spielen oder mich einfach auf einer guten Gummimatte treiben zu lassen. Ich gebe zu, dass ich einer erfrischenden Rosé-Schorle am Strand selten widerstehen kann.

A hazai internetezők 44%-a tartozik a kütyütulajdonosok körébe, azaz ennyien rendelkeznek az okostelefon, táblagép, netbook és e-könyvolvasó legalább egyikével. Fél évvel ezelőtt ez az arány még 31% volt. Te is részese vagy ennek az egyre növekvő arányú „közösségnek”?
Das ist es. Dank meines Firmentelefons, ja, das ist ein ziemlich ernstzunehmendes Smartphone. Wir haben auch ein Tablet zu Hause, aber darauf höre ich nur Musik... Trotz der Tatsache, dass ich viel zu diesem Thema recherchiere, fühle ich mich nicht wie ein echter "Gadget-Freak". In der Tat... Ich akzeptiere technische Innovationen, ich versuche, mit ihnen Schritt zu halten, aber ich fühle mich nicht wirklich von ihnen angezogen.


Fedor Mariann

Mariann arbeitet seit 2009 für Cofidis als Senior Marketing Associate. Davor arbeitete sie mehrere Jahre für die Café-Gruppe. Sie absolvierte die BGF-KK FK- n FK- im Außenhandel, Fachrichtung Werbung, und schloss 2011 ihr Masterstudium ab.

Frühling, Sommer, Herbst oder Winter? Welche ist Ihre Lieblingsjahreszeit?
Es ist definitiv Sommer. Meer, Sonne, Schwimmen, Segeln, Wasser, Wasser und Wasser.
Ich bin süchtig nach Wasser, ich bin dieses Jahr fast jedes Wochenende aus der Hauptstadt geflohen. Und natürlich haben die abendlichen Zusammenkünfte mit Freunden eine ganz andere Atmosphäre, wenn man ein Glas Wein auf der Terrasse statt in den vier Wänden genießen kann.

Welches ist Ihre arbeitsintensivste Saison im Allgemeinen und warum?
Der Herbst ist die Zeit, in der wir alle aus unserem Sommerschlaf erwachen, eine Zeit, in der wir viel intensiver arbeiten. Die Zeit von September bis Dezember ist die Zeit, in der Cofidis seine Strategie und Kommunikation für das kommende Jahr plant, und unsere Abteilung spielt eine aktive Rolle in diesem Prozess. Wir kennen den Begriff "Winterschlaf" nicht.

Eine der Hauptfarben der NRC ist grün, was auf bewussten Umweltschutz hinweist. Wo sehen Sie in Ihrem Leben den Umweltschutz?
Az irodában gyakoroljuk a takarékos papírfogyasztást. Otthon nincs lehetőségünk szelektíven gyűjteni a szemetet, de például vásárláskor soha nem kérek nejlonzacskót, hanem az otthoni „gyűjteményemből” viszek magammal. Tudatosan figyelek a vízfogyasztásra, és mindig lekapcsolom a villanyt, ha kijövök a szobából.

Qualitative oder quantitative Forschung?
Attól függ, hogy mi a cél. Ha választanom kell, akkor egy kvalitatív kutatás azért érdekesebb számomra. Mondok egy viszonylag friss tapasztalatot ezzel kapcsolatban: a Cofidis 2011-ben kezdett el kommunikálni, ezt megelőzően készült egy fókuszcsoportos kutatás a termékről és a kreatív koncepcióról. A fő kérdés az volt, hogy mielőtt elárultuk volna a kérdezetteknek azt, hogy ki a megbízó, megmutattuk nekik a terméket. Nekik az volt a feladatuk, hogy mondják el, mi a véleményük általában, szerintük van-e relevanciája… stb. A kutatás során egyértelműen pozitív lakossági visszajelzéseket kaptunk, mindenkinél jelentkezett egy „wow hatás”, sokan azonnal igényelni is szerették volna a hitelt, annyira megtetszett nekik. Viszont ha például piaci trendekre vagyunk kíváncsiak, akkor egyértelmű a kvantitatív kutatás.

Balaton oder Venediger See?
Der Plattensee! Für mich ist es egal, welches Ufer, Balatonfüred oder Balatonlelle, ich liebe sie beide. Vor ein paar Jahren war ich zum ersten Mal am Venedig-See, das ist ein toller Ort zum Wakeboarden.

A hazai internetezők 44%-a tartozik a kütyütulajdonosok körébe, azaz ennyien rendelkeznek az okostelefon, táblagép, netbook és e-könyvolvasó legalább egyikével. Fél évvel ezelőtt ez az arány még 31% volt. Te is részese vagy ennek az egyre növekvő arányú „közösségnek”?
Ja, vor einem Jahr mit einem Samsung Galaxy. Ich bin grundsätzlich offen für neue Dinge, aber ich bin kein Vielnutzer. Ich nutze das Internet, schaue mir die Nachrichten an, die Karte, wenn ich irgendwohin fahre, damit ich die Route kenne, ich suche auch nach Programmen auf diese Weise. Ich lade keine Apps herunter, ich höre keine Musik, aber ich beginne meinen Tag zum Beispiel jeden Morgen mit dem Wetterkanal.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Lassen Sie uns reden!

Schreiben oder rufen Sie mich an und ich werde Ihre Fragen beantworten

Wir können Ihnen helfen, dass sich Ihre Investition in die Marktforschung schnell auszahlt!
Weitere Artikel von János Klenovszki
Új kollégát keresünk: piackutatási projektkoordinátor, online kérdőívszerkesztő

Adatelemző, piackutató

Magyarország legnagyobb online piackutató cége, az NRC keresi piackutató, adatelemző kollégáját!  Munkakörhöz tartozó feladatok: Akkor jelentkezz, ha  Előnyt jelent: És mit kínálunk cserébe?  Céginformáció:

A piackutatás 2024-es trendjei

A piackutatás 2024-es trendjei

Piackutatás 2024. Mega-, és mikrotrendek, szakértői beszélgetés Falus Tamással és Géczi Tamással a piackutatás jelenéről és jövőjéről az NRC friss podcastjében.

de_DEDE